14. Mai 2020

Gutscheinlösung für Veranstaltungen

Von: Prof. Dr. Ralf Kitzberger, LL.M.

Nach geltendem Recht können Inhaber von Eintrittskarten eine Erstattung ihrer bereits gezahlten Eintrittsgelder bei Ausfall eines Konzertes aufgrund der Corona Pandemie verlangen.  Werden diese Ansprüche jetzt von allen Besuchern geltend gemacht, wäre die Existenz vieler Veranstalter bedroht. Der Bundestag hat um dies zu verhindern heute beschlossen, dass für alle Tickets die vor dem 8.3.2020 gekauft wurden,  die Veranstalter den Kunden Gutscheine anbieten können, die bis Ende 2021 befristet sind. Werden die Gutscheine nicht eingelöst, muss der Wert erstattet werden.  Der Beschluss ist zu begrüßen, das Dadurch wird eine ausgewogene Regelung im Interesse aller Beteiligten erfolgt ist.

Verwandte Beiträge

10 März 2021

Zutritt nur mit Impfung – eine rechtliche Grauzone

Kann ein Konzert – oder Eventveranstalter verlangen, dass der Eventbesucher nur dann Zutritt zum Event erhält, sofern er sich gegen Covid-19 hat impfen lassen? Vertragliche Regelungen in Verträgen bzw. AGB zwischen Veranstaltern und Besuchern führen zu schwierigen Auslegungs- und Abgrenzungsproblemen und jedenfalls solange der gesamten Bevölkerung kein Impfangebot gemacht werden kann, zu einer Art Zwei-Klassen-Gesellschaft, […]
22 April 2020

Veranstaltungen und die Gutscheinlösung - die wichtigsten Fragen und Antworten

Die COVID19-Pandemie hat auch weiterhin großen Einfluss auf die Musik- und Veranstaltungsbranche. Dessen ist sich auch die Bundesregierung bewusst und hat heute einen Gesetzesvorschlag im Bundestag debattiert, der die Folgen der Pandemie für Veranstalter von Musik-, Sport, Kultur- und sonstigen Freizeitveranstaltungen abmildern soll.
Copyright © 2021 - Schickhardt Rechtsanwälte
Alle Rechte vorbehalten.